# 52 Landschaft mit Wasser und Licht

„Urlaub ist immer mit Zeichnen verbunden"
sagt der Berliner Maler Martin Flechner.

IMG 0940 2

Die ausgestellten Arbeiten sind zwischen Nord und Süd, zwischen der dänischen Ostseeinsel Bornholm und dem Tessin in der Schweiz, entstanden.
Die große Liebe des Malers gehört, das zeigen die Bilder eindeutig, dem Norden.
Der freie Blick über das Meer, das Aufeinandertreffen der Elemente Licht, Wasser und Erde – dies darzustellen, ist Verlockung und Herausforderung gleichermaßen für jeden Künstler.
Auch in den „Land"- schaften ist das Wasser eine wichtige Komponente.
Flüsse schlängeln sich durch das nuancenreiche Grün parkähnlicher Gefilde.
Eigenwillig spiegelt das Wasser Farben und Formen der Umgebung.
Die Farbigkeit der Ölbilder ist in naturnahen Tönen gehalten, manchmal leuchtet ein gelbes Rapsfeld unter Gewitterwolken.
Die Bilder sind wie Gedichte, gemacht aus Wirklichkeit und Poesie, eine Art Liebesgedicht, bisweilen ein bisschen schwermütig, in ernster Stimmung verfasst.
Die Aquarelle hingegen sind luftig und leicht, wie die Technik es befördert. Verträumt schaukeln Segelboote auf dem transparenten Wasser im flimmernden Licht.

IMG 0929 2 IMG 0934 2


Die Ausstellung ist bis zum 10. April 2012 im RuDi Kultur- und Nachbarschaftszentrum, Modersohnstr. 55 zu sehen.
Copyright 2014 by BBB e.V.