18.04.2014 „Inspiration Farbe" Arbeiten von Peter Grischkat

10. Ausstellung in der kleinen Galerie „Kunst im Studio 4" zeigt „kostbare Schmuckstücke"IMG 7316-kl


„Gittis Garten" oder „Schaf in Gedanken" entführen uns aus dem hektischen Berliner Alltag hinein in eine zauberhafte Welt. Hier begegnen uns „Tanzende Feen" und „Vielleicht Engel ?" sogar.
Farbige Oasen sind auf den Bildern von Peter Grischkat zu sehen.
Auf dem „Wiesengrund" tummeln sich die Farben oder sie haben es sich beim „Stadtgespräch" gemütlich gemacht, nun tuscheln sie miteinander.
Die „Gute Laune" lächelt vergnügt vor sich hin, das „Versteckspiel" lacht sich eins ins Fäustchen. Das „Ziel vor Augen" blinzelt, „Der Tanz" knistert, ein „Waschtag" flattert in der Sonne.

Können Farben lächeln, zwinkern und wispern? Ja, dem Künstler Peter Grischkat ist es gelungen seinen heiteren und poetischen Bildern, Leben einzuhauchen.
Peter Grischkat, 1941 in Berlin- Johannisthal geboren, wurde 1957 Ostberliner Juniormeister im Halbschwergewicht, machte eine Lehre als Betonbauer, später eine Meisterausbildung und ein Fernstudium zum Lehrmeister im Wohnungsbaukombinat Berlin. Er besuchte die Kulturakademie Neubrandenburg und zog 1988 nach Ganschendorf (Vorpommern). Dort arbeitete er als Heizer, ab 1990 war er Mitbegründer des Kulturprojekts Burg Klempenow.
Im Jahr 2012 inspirierte ihn die Farbe und er begann zumalen.
Heute lebt Peter Grischkat in Klatzow.

Copyright 2014 by BBB e.V.